MDBG

TYPE: MUSEUM
LOCATION: REGENSBURG
COOPERATION: DIETMAR KÖRING
STATUS: COMPETITION 2013

Die Grundlage für den Entwurf des Museums der Bayerischen Geschichte ist eine nahtlose Integration in das UNESCO Weltkulturerbe, der Altstadt Regensburg. Formal leitet sich so eine Dachlandschaft ab, welche auf Historie und Bestand Bezug nimmt. Um eine materielle Integration zu schaffen, wird die Fassade klassisch und modern zugleich aus hellen, weiß geschlämmten Ziegeln realisiert. Städtebaulich wird das bestehende Gassenbild aufgenommen und zur Donau weitergeführt, sodass keine Barriere zur Donau entsteht. Das Zentrum bildet einen Vorplatz, welcher zugleich Teil des Foyer ist und als “Common Ground” dient. Aufgrund der urbanen Situation der Altstadt bietet es sich an zwei Baukörper zu realisieren. Der Platz wird gerahmt von dem Museum der Bayrischen Geschichte und der Bavariathek. Der Entwurf für das Museum der Bayerischen Geschichte reagiert behutsam auf das urbane Umfeld der Stadt Regensburg und fügt sich nahtlos in die bestehenden Strukturen ein.